Schlagwort-Archiv: gedanken

Mountainbike-Touren und Haftpflichtfragen !

Heute hatte der Tagesanzeiger eine interessante Headline: „Millionenklage gegen CS nach tragischem Unfall.“ Interessant dabei ist, dass es sich um eine Schadenersatzklage wegen dem tödlichen Unfall des Schweizerischen McDonald-Chefs auf einer durch die Credit-Suisse organisierten Tour  im letzten Sommer handelt. Die Witwe möchte die CS für das Unglück zur Verantwortung ziehen. Die Konsequenz einer Verurteilung … Weiterlesen →

Gedanken zum Mountain Bike Magazin !

Heute hatte ich den einzigen freien Abend der Woche und so genoss ich diesen bei schönstem Wetter im Tramdepot mit Blick auf die wunderbare Altstadt und den Bärenpark samt Bären und Jungtieren. Nicht fehlen durfte ein Märzen Bier, ein Bretzel und etwas MTB Lektüre in Form des Mountain Bike Magazins 08/10. Heute hatte ich Lust … Weiterlesen →

Auf und davon ?

Nun ich weiss, dass ich in einer privilegierten Lage bin, schliesslich kann nicht jeder beruflich für einige Zeit nach Kalifornien. Zudem kann ich auch mal an einem Mittwoch Nachmittag biken wenn ich es denn wirklich will. Trotzdem fühle ich mich manchmal im üblichen Schweizer Familientrott, speziell wenn ich die Artikel in meinem Feedreader durchgehe. Ich … Weiterlesen →

Die Prisoner – Strassenarbeiter !

Es gibt hier in diesem Blog selten ein politischer Beitrag, aber was ich gestern auf der Tour erlebt habe, verdient einen Post. Auf dem 17 Mile Drive kam ich an einer Baustelle vorbei, wo Arbeiter in orangen Kombis die Bäume am Strassenrand zuschnitten. Beim zweiten Blick sah ich den Schriftzug „PRISONER“ auf ihren Anzügen. Ich … Weiterlesen →

Der ferne Horizont !

Immer wenn ich dem Meer entlang fahre, so wie heute Abend auf meiner Trainingstour entlang des 17 Mile Drive, schweift mein Blick über den Horizont. Magisch wird er angezogen durch den fernen dunkel-hellblauen Grenzstrich zwischen Meer und Himmel. Doch es ist nicht nur ein Blick, es ist ein ganz spezielles Gefühl auf den Horizont zu … Weiterlesen →

Das schlechte Gewissen !

Der Winterpokal bringt es mit sich, dass man unter einem gewissen Wettbewerbs- und Trainingsdruck steht. Nachdem ich nun seit 12 Tagen kein Pedal mehr gesehen habe, macht sich im Hinterkopf bereits ein schlechtes Gewissen breit. Dieses Jahr verzichte ich auf einen Trainingsplan aus genau diesem Grund. Ich will kein schlechtes Gewissen haben, wenn ich eine … Weiterlesen →

23. Tür – Warum fahre ich Mountainbike ? (III)

Zum 4. Adventstag kann ich mein kleines Gedankenspiel zur Frage ‚Warum fahre ich Mountainbike ?‘ abschliessen. Der dritte Hauptgrund wieso ich Mountainbike fahre, ist die Möglichkeit einen persönlichen Ausgleich zu Beruf und Familie zu finden. Mitten in der Midlife-Crisis beginnt Man(n) sich zu fragen, was man im Leben noch so alles machen möchte und ob … Weiterlesen →

15. Tür – Warum fahre ich Mountainbike ? (II)

Nach dem ersten Grund, dem Naturerlebnis, möchte ich heute den zweiten Aspekt beleuchten, wieso ich Mountainbikefahren als Hobby habe: Körperliches Training! Wer noch nicht in den Dreissigern und darüber ist, kann das vielleicht nicht nachvollziehen, aber schon in der zweiten Hälfte des zweiten Lebensjahrzehntes hat der Mensch seinen körperlich, biologischen Höhepunkt erreicht. Seitens Natur geht … Weiterlesen →