Regenbiken nach Churwalden !

Die Kaltfront hat uns gnadenlos eingeholt und den sonnigen Bikeferien von Vater und Sohn ein Ende gesetzt. Gestern kein Biken, heute kein Biken? Wir lungern etwas nach dem Frühstück rum und schauen immer wieder hoffnungsvoll gegen die Berge. Weil wir ja keine Schlaffis sind, versuchen wir es mit einem kleinen Loop nach Churwalden. Also rüber zum Heidsee und mit der Bahn rauf zur Station Scharmoin.

Nebelhölle bei ScharmoinAusblick bei Bühl

Meine Güte, Sichtweite beinahe Null. Trotzdem fahren wir in Richtung Alp Scharmoin. Der Trail ist kaum zu sehen und nur dank GPS finden wir Weg und Ziel. Zusätzlich beschlägt die Brille und nach wenigen Minuten ist alles feucht, kalt und dreckig. Erst als wir auf ca 1500m wieder unter die Nebeldecke kommen, können wir etwas weiter ins Tal sehen. Da vergeht die Lust auf mehr Kilometer, umso mehr als nun noch Regen einsetzt.

Abfahrt nach Churwalden10 Grad im Hochsommer

Wir fahren ab ins Tal und steigen gleich in den Lift zur Alp Stätz. Wenigstens macht der Downhill nach Lenzerheide gleich viel Spass wie gestern. So sind wir am Mittag bei 10°C durchfroren wieder im Hotel und wie sich später herausstellen wird, war es das mit den Bikeferien. Wahrscheinlich habe ich mir ebenfalls während dieser Tour die Erkältung geholt, die mir anschliessend etwas die Bikewoche in den Dolomiten versaut. Egal – war trotzdem ein Erlebnis.

 

Statistik: 23 km, ca. 290 Höhenmeter, Fahrzeit 1:21 h, 1397 Höhenmeter abwärts

Ein Kommentar zu “Regenbiken nach Churwalden !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.