US Westen – 6. Etappe: Canyonlands National Park !

Wenn Berge zu Schutt werden...Highway 24 - Nur geradeaus...

Die heutige Etappe führte durch den Capitol Reef Nationalpark, entlang des Highway 24, in den Canyonlands National Park. Die ersten Minuten waren noch geprägt von steilen Felswänden, danach sah man nur noch die Überbleibsel früherer Gebirge in Form von Schotterhaufen. Im weiteren Verlauf bis zur Interstate, führte die Strasse über endlose Weiten. Nach einem kurzen Stück auf der I-70 bogen wir vor Moab in den Canyonlands National Park ab.

Blick auf den Green RiverGrand View runter zum Colorado

Der Nationalpark umfasst den Zusammenfluss des Green River und des Colorado River. Die Flüsse haben ein riesiges gestuftes Becken in die Landschaft gegraben. Die Formen erinnern an fraktale Grafiken. Die Aussichten von den View Points sind erneut atemberaubend. Wegen den grossen Distanzen und dem leichten Dunst lässt sich das Panorama aber nicht richtig einfangen.Panorama Canyonlands

Einfahrt zum Canyonlands NationalparkWhale Rock

Die Kinder haben Spass am Whale Rock, einem glattgeschliffenen Sandstein, ein Slickrock. Dank des sandpapierartigen Untergrundes kann man ziemlich steile Wände überwinden. Eine Portion Mut gehört aber trotzdem dazu. Zu guter Letzt gibt es erneut einen Steinbogen hoch über dem Abgrund zu besichtigen, die richtige Einstimmung für den Arches Nationalpark.

Arches Nationalpark im AbendrotMesa Arch

Den haben wir heute Abend zum Sonnenuntergang noch kurz besucht, leider war die Sonne schneller und wir konnten nur noch den balancierenden Stein fotografieren, diesmal im echten Abendrot, ohne digitaler Filter.

Statistik: 256 Meilen, 5:12h Fahrzeit, Übernachtung in Moab

PS: Moab? Slickrock? Da fehlt doch was… mal schauen ob die Familienferien morgen kurz pausieren können. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.