Die Jahresstatistik 2009 – Mountainbike !

Facts 2009Nachdem ich das Mountainbike für dieses Jahr an den Nagel gehängt habe, kann ich mich frühzeitig der Statistikorgie hingeben. Das Jahr 2009 war definitiv ein sportliches Jahr. Ich konnte nicht nur mein Jahresziel erreichen, sondern fuhr auch höher, weiter und schneller als in den letzten Jahren. Nicht unschuldig ist das kalifornische Wetter und die berufliche Situation, die mir mehr Zeit zum Biken während den Tagesstunden gab. Ich habe 113 Touren oder Arbeitswege gefahren und habe das Bike damit jeden 3. Tag bewegt. Die Durchschnittstour war 27 km lang, hatte 356 Höhenmeter und dauerte 1:33 Stunden. Obwohl die kurzen Arbeitswege die Statistik verfälschen, zeigt sich doch, dass am Ende öfters auch mehr ist! Das muss ich mir merken – auch Kleinvieh macht Mist… 🙂

Kilometerstatistik 2009Kilometer: Im letzten Jahr noch deutlich verfehlt, in diesem Jahr knapp geschafft, das Jahresziel von 3000 Outdoor-Kilometern auf dem Bike. Möglich war das nur dank einem grösseren Effort in den letzten zwei Monaten. Trotzdem bin ich zufrieden. Mehr als 3000km liegen schon aus familiären Gründen kaum mehr drin. Das wäre nur möglich mit längeren Arbeitswegen per Bike oder mit Bikeferien. Vor dem Hintergrund, dass wir hier in der USA sehr viel Zeit mit Reisen und Ausflügen verbracht haben, bin ich mit dem Resultat sehr zufrieden.

Höhenmeterstatistik 2009Höhenmeter: Richtig erstaunt war ich über das positive Resultat bei den Höhenmetern. Wenn man auf Meereshöhe lebt, ist es nicht zwingend logisch, dass man viele Höhenmeter fahren kann. Die Topographie des 17 Mile Drive und die Ausflüge an den Lake Tahoe waren aber entscheidend. Im Vergleich zum letzten Jahr fuhr ich etwas steiler (13 Hm/km anstatt 12 Hm/km) und etwas schneller (228 Hm/h statt 212 Hm/h) den Berg hinauf. Ich betrachte das mal als ein Beweis für meine etwas verbesserte Fitness, speziell wenn es hinauf geht!

Zeitstatistik 2009Zeit: Die obige Aussage wird unterstützt durch die Tatsache, dass ich im Durchschnitt mit 17.3 km/h in etwa gleich schnell wie im Vorjahr unterwegs war. Sprich – ich fahre etwas besser den Berg hinauf, bin aber nicht wirklich schneller unterwegs. Gefühlsmässig ist diese Durchschnittsgeschwindigkeit auch in Ordnung. Wenn man schneller fährt, bleibt kaum noch Zeit um die Natur wahrzunehmen und zudem fahre ich ja kein Rennvelo.

Rekorde: Und hier noch die diesjährigen Rekordtouren laut Excelsheet:

Sonstiges: Unter sonstiges gibt es ab diesem Jahr noch das Gewicht. Im Moment sind das 170lb oder 77kg. Das gibt ein BMI von 23.8, Normalgewicht. Na Ja, optisch sieht das etwas anders aus. Die Verteilung macht’s… Der Kampf um die Kilos ist speziell hier in der USA ein permanentes Thema.  😕

Jahresziele 2010: Und nächstes Jahr? Da sind zuerst mal die Rahmenbedingungen. Ich ziehe wieder in die Schweiz und damit kann ich ca. 2 Monate nicht Biken. Zudem dürfte ich wieder deutlich weniger Zeit haben und Bikeferien sind auch keine geplant. Dafür habe ich hoffentlich nächstes Jahr ein leichtes 29er-Titanhardtail im Fuhrpark, welches mich zu etwas mehr und schnelleren Kilometern verhelfen könnte. So setze ich mir also wieder mal das gleiche Ziel für 2010: 3000 Outdoor-Kilometer und 40’000 Höhenmeter. Und noch was, 75kg wären schon schön…

Und natürlich kann man die Entwicklung dieser guten Vorsätze auch im 2010 auf der Statistik-Seite verfolgen.

4 Kommentare zu “Die Jahresstatistik 2009 – Mountainbike !

  1. david
    Antworten

    Auch von mir noch herzliche Gratulation zum Erreichen der Jahresziele und auch zu der 100Km Runde. Auch immer wieder spannend zu sehen, wie detaillierte Auswertungen du präsentierst.
    Wann gibts eigentlich was neues von deinem Ti-Flitzer?

  2. Als Aargauer unterwegs
    Antworten

    Wollte dir letzthin schon für den 100-KM auf dem Mountainbike gratulieren. Ich glaube, wenn man das hinbekommt, einfach so, fast ohne Absicht, da hat man eine gute Grundkondition, die auch mal eine besondere Anstrengung nicht gleich mit Muskalkater büsst.
    Gratulation zu deinen Jahreszielen und Rekorden. Alles Gute und weiterhin viel Glück im nächsten Jahr. Urs

  3. rotscher
    Antworten

    Schöne Statistik! Und natürlich herzliche Gratulation!
    Bei mir würden die Kurven gleich andersrum aussehen. Sommer sehr viel biken und Winter eher wenig.
    Also, sind wir auf’s 2010 gespannt. Werde deinen Blog sicher weiterhin verfolgen.
    Gruss rotscher

Schreibe einen Kommentar zu david Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.