Der Valentinstag in der USA !

Ende des Coastal Bike TrailsGourmetmenu zum Valentinstag aus der Kiste

Ich bin kein Freund vom Valentinstag und speziell nicht wenn er so extrem kommerzialisiert ist wie hier in der USA. Trotzdem gab es ein feines Essen im China-Restaurant mit vielen frischgemachten Dim Sum. Einen Versuch meiner Frau ein Gourmet-Dinner ‚aus der Kiste‘ anzubieten, wagte ich nicht. US-Lifestyle wie aus dem Buch!  😕  DafĂŒr blieb Zeit fĂŒr eine lĂ€ngere Tour. Erstmals fuhr ich ĂŒber das Ende des Monterey Bay Coastal Bike Trails hinaus.

Verlassener SchienenstrangArtischokenfelderEinsame Strassen

Bald weitet sich die Landschaft und man geniesst trotz der Schnellstrasse einsame Minuten. Gefallen haben mir heute die blĂŒhenden gelben Blumen in den Artischokenfeldern. Auf dem RĂŒckweg gab es noch vier Geocaches zu finden, bevor ich wieder in das kleinere Chaos der Cannery Row eintauchte. Es scheint, als an diesem langen Wochenende halb Kalifornien in Monterey weilt.

Statistik: 50,3 km, ca. 421 Höhenmeter, Fahrzeit 02:31 h, Geocaches: Artichoke Valley, Hoo Hoo, The way to…, Lapis Junction

PS: Auf der heutigen Tour sah ich noch zwei Seven TitanrennrĂ€der ‚in the wild‘. Extrem schön, kann ich da nur sagen!

4 Kommentare zu “Der Valentinstag in der USA !

    1. Spoony Artikelautor
      Antworten

      @andi
      Die USA wird bei uns ja immer mit ‚Weite‘ assoziiert. Ich glaube viel wichtiger sind verwahrloste unelektrifizierte Eisenbahnlinien und Überlandstrom- und Telefonleitungen, welche perfektes Wild Western Feeling vermitteln. Die Idee des Bildes war es aber schon etwas Wild West Romantik zu erzeugen.

  1. andi
    Antworten

    Hallo,
    ich kann ja das ĂŒbliche Preisniveau nicht, aber 50$ fĂŒrn Essen aus der Schachtel find ich ganz schön keck.
    Und dann wieder die Fotos: blauer Himmel, grĂŒne Landschaft. 😯 Neid

Schreibe einen Kommentar zu andi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.